Transgender Euregio Treff im März 2016

Nach einer kleinen Pause hat sich unsere Gruppe wieder zu einem unterhaltsamen und ausgelassenen Treffen zusammen gefunden. Der TET ist im Februar ausgefallen, weil das Wirtshaus am Gehrenberg zu unserem üblichen Termin, dem 2. Samstag im Monat, Betriebsruhe hatte. Vielleicht lag es daran, daß wir uns fast zwei Monate nicht gesehen haben, daß dieses Mal so viele Teilnehmerinnen dabei waren. Wir mußten sogar noch einen Tisch extra zu unserem bereits reservierten Tisch hinzu stellen damit alle Platz finden konnten.

Dieses Mal waren auch wieder Angehörige mit dabei, was ich als sehr positiv erachte. Denn es zeigt, daß von diesen Angehörigen Interesse für ihre Familienangehörigen besteht und das sie sich bemühen, das Phänomen Transidentität zu verstehen. Ich finde es wichtig, daß sich Angehörige von Transgendern diesem Thema unvoreingenommen annehmen und versuchen zu verstehen, was in ihren nächsten Angehörigen vor sich geht und das es noch andere Personen gibt, die ähnliches empfinden.

Bitte melde dich zur Mailingliste des Transgender Euregio Treffs an und du bekommst immer rechtzeitig vor jedem Treff eine Einladung.